ChronikChronik

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service
  3. Chronik

60 Jahre Bereitschaft Handschuhsheim

Zum 60-jährigen Bestehen der Bereitschaft Handschuhsheim konnte der damalige Bereitschaftsführer Peter Hess Anfang August 1960 mit einer beeindruckenden Schar von Helferinnen und Helfern und unter der Beteiligung der Handschuhsheimer Bevölkerung im Tiefburghof, begünstigt von einem strahlenden Sommerwetter, drei schöne Festtage feiern. Der zu dieser Zeit amtierende Vorsitzende vom Ortsverein Heidelberg des Deutschen Roten Kreuzes, Bürgermeister Schmidt-Brücken, hob in seinem Grußwort besonders das traditionsreiche Engagement für das Deutsche Rote Kreuz hervor, welches gerade in Handschuhsheim... Weiterlesen

KTW Ziegelhausen

Der Ortsverein Ziegelhausen erhält 1966 einen Krankentransportwagen Weiterlesen

Neugestaltung Seniorenzentrum

Die bereits 1994 ins Auge gefasste Neugestaltung des Senioren-Zentrums Handschuhsheim im Anwesen Obere Kirchgasse 5, konnte nach der baulichen Umgestaltung durch die Stadt Heidelberg, am 6. Oktober 1996 offiziell eingeweiht werden. Mit der obligatorischen Schlüsselübergabe durch die Oberbürgermeisterin Beate Weber und einem zwischen der Stadt Heidelberg und dem DRK-Kreisverband geschlossenen Kooperationsvertrag ist das Senioren-Service-Zentrum in die Trägerschaft des DRK-Kreisverbandes eingebunden. Doch nach wie vor sind die Helferinnen und Helfer im Senioren-Zentrum unter dem hauptamtlichen... Weiterlesen

Rettungsfahrzeuge für die Partnerstadt

In Kooperation mit dem Kreisverband Rhein-Neckar/Heidelberg und dem DRK Handschuhsheim konnten 1996 dem Partner-Stadtteil Kiewskij-Rayon zwei gebrauchte, generalüberholte Rettungsfahrzeuge im Werte von DM 20.000 als Spende zugeleitet werden. Die Übergabe in Simferopol vollzogen der damalige Kreisbereitschaftsleiter und Rotkreuzbeauftragte für Katastrophenschutz Jürgen Wiesbeck, der ui jener Zeit amtierende Rettungsdienstleiter Sigmar Schilhab und der Initiator dieser Aktion, Stadtteilvereinsvorsitzender Martin Hornig. Weiterlesen

Jugendrotkreuz in Handschuhsheim

Nachdem die im Jahre 1977 gegründete Jugendbereitschaft nicht die erhoffte Beständigkeit aufwies, wurde 1996 ein erneuter Versuch unternommen, mit etwa 20 Jungen und Mädchen das zwischenzeitlich inexistente Jugend-Rotkreuz durch eine Wiedergründung als Bereitschaft zu reanimieren. Mit der zuversichtlichen Gründung einer zweiten Jugend-Rotkreuz-Gruppe in Handschuhsheim für 12-15jährige, gedachte man aus den Reihen der Heranwachsenden einen aktiven Nachwuchs gewinnen zu können. Weiterlesen

Irrtümliches Jubiläum

Irrtümliche Feier des 40 jährigen Bestehens des Ortsvereines mit Festbankett, Kreisübung, Geselligkeit und Tanz. Erwähnte Tätigkeiten des OV waren Linderung bei sozialer Not, Einsatz bei Unglücksfällen, Sportveranstaltung, auf Festen, bei Aufmärschen und im Sozialwerk. Weiterlesen

Wirbel um Ziegelhausener Bereitschaftsheim

1990, auf Antrag der CDU Heidelberg soll das Seniorenzentrum Ziegelhausen aus der Kleingemünder Straße in die Peterstaler Straße 5 umgezogen werden. In diesen Räumen hat aber auf das DRK Ziegelhausen eit 1961 seine Heimat gefunden. Im April 1993 kam dann die gute Nachricht von der damaligen OB Beate Weber an das DRK, dass das Gebäude für die Nutzung als Seniorenzentrum nicht geeignet sei und das DRK weiterhin in den Räumlichkeiten bleiben kann. Rund 20 Jahre später kam dann erneut die Überlegung auf das DRK umzuziehen, dieses Mal im Tausch mit dem Bürgeramt der Stadt Heidelberg im Alten... Weiterlesen

Kerwe

Über viele Jahrezehnte hinweg sind die beiden Bereitschaften fester Bestandteil der jeweiligen Kerwe. Während in Handschusheim bis heute eine große Straussenwirtschaft über drei Tage betrieben wird, wurde in Ziegelhausen die traditionelle Tombola mit Geschenken der örtlichen Geschäfte durchgeführt. Bis die Ziegelhäuser Straßenkerwe dann aufs Kuchenblech verlegt wurde, war das DRK neben der Tombola auch in einigen Jahren mit einer Bewirtung, einem “Backmobil” mit frischen Brezeln oder einer Bar vertreten. In Handschuhsheim war bis vor wenigen Jahren neben der Straußenwirtschaft ebenfalls eine... Weiterlesen

Krankenfahrzeuge anno 1900

Bereits 1900 wurden Werbeanzeigen für Krankenfahrzeuge veröffentlicht. Allerdings sahen diese damals doch sehr unterschiedlich zu den heutigen Modellen aus... Weiterlesen

Neues Domizil in der oberen Kirchgasse

Nach knapp ein- jähriger Umbauzeit erfolgte 1982 der Umzug in das neue Domizil in der Oberen Kirchgasse 5, als eine zweckdienliche Lösung und Notwendigkeit zur Weiterführung der Tagesstätte für die Senioren. Die Bereitschaft wechselte ebenfalls in das neue und nun offizielle DRK- Heim. Und hier bestand auch die Aussicht auf Entfaltung in den eigenen Räumen. Durch diese Voraussetzung bekam die Bereitschaft auch die Möglichkeit, sich über den Zeitraum der Hendsemer Kerwe an deren Aktionen beteiligen zu können, die eine nicht unbedeutende Einnahmequelle darstellen. Sie ist ein wichtiger Faktor... Weiterlesen